Kinofilm – „DIE TOUR FÜRS LEBEN“

Kinofilm – „DIE TOUR FÜRS LEBEN“

Ein Mutmacher-Projekt im Kampf gegen MS – Monika Reker aus Walsrode wirkte mit

Sein Name ist Andreas Beseler, von Freunden wird er „Besi“ genannt. Es ist ihm gelungen, mit Hilfe des Fahrrads dem scheinbar unvermeidbaren Schicksal „Rollstuhl“ zu entkommen. Er möchte anderen Menschen mit ähnlichem Schicksal ermuntern, es ihm gleich zu tun oder es wenigstens zu versuchen.

2013 ist Andreas Beseler für den guten Zweck 3.835km mit dem Rennrad durch Kanada gefahren, um anderen Erkrankten Mut zu machen. Dabei konnte man ihn im Rahmen einer Spendenaktion mit einem oder mehr Cent je gefahrenem Kilometer unterstützen. Der Erlös i.H.v. 26.248,68 EUR ging vollständig an die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung, die sich für MS-Kranke in Not einsetzt.

Der Kinofilm „Die Tor fürs Leben“ wird unterstützt von unserer GdP-Kollegin Monika Reker aus Walsrode. Sie selbst hat durch den Radsport zweimal schwere Erkrankungen besiegt, ist aber nicht vollständig geheilt worden. Beachtlich sind aber ihre sportlichen Erfolge, entgegen der ärtzlichen Prognose.

„Von einem der sein Schicksal in die Hand nimmt und anderen Mut macht über sich selbst hinaus zu wachsen“, steht auf dem Kinoplakat. Der Titel des Films unterstreicht den Rest der Botschaft. Mut machen soll der Film, Hoffnung vermitteln, zeigen, was man gemeinsam erreichen kann auch wenn man es anfangs kaum für möglich hält. Niemals aufgeben, immer versuchen das Beste aus jeder noch so ausweglosen Situation zu machen.

Am 27.04. um 20:00 Uhr zeigt der Filmhof Hoya „Die Tour fürs Leben“ mit Monika Reker in einer der Hauptrollen.

Sollte die Vorstellung gut besucht sein, würde das Kino weitere anbieten. Der Film ist ein non Profit Film – heißt er dient dem guten Zweck und soll Menschen in schwierigen Lebenslage Mut geben zu kämpfen, weil es sich lohnt. Deshalb hat Hoya ihn auch sofort zeigen wollen – er ist kein reiner Radsportfilm und auch kein reiner MS-Film – es sind nur die Medien mit denen die Kernfrage beantwortet wird.

Wenn Ihr könnt, sagt es doch bitte weiter, macht Werbung für Kollegen, Freunde, Vereine oder Gruppen aus der Region, die interessiert sind. Der Film wird nicht überall laufen, weil er kein Hollywoodstreifen der kommerziellen Art ist.

In Hamburg läuft er am 29.04. im Lichtmeßkino 2 x an einem Abend. Nutzt die Gelegenheit hier vor der Haustür, oder kommt einfach selber – Monika moderiert die Premiere an.

Hier alle Kinotermine in Niedersachsen:

27.04. Filmhof Hoya – 20:00 Uhr an Donnerstag beim Kino auf der Homepage in der Vorankündigung

07.04. Goslar
08.04. Braunschweig C1
20.04. Hannover Raschplatzkino

Außerdem:
29.04. Lichtmeßkino Hamburg (2 Vorstellungen an einem Abend)
13.04. Seligenstadt Hessen
20.04. Starnberg/ Bayern

Text: Marcus Ricker, KG Hannover

Links:

Besi & Friends Tour 2014 – Rad-statt-Rollstuhl

http://www.monika-reker.de/presse/

http://www.monika-reker.de/besi-friends/besi-friends-news/

http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/D6189ADE93F84563C1257CAC0040A065

GdP strampelt und spendet für Besi & Friends


Themenbereich: Aktuelles | Drucken

Eure Meinung ist uns wichtig,
kommentiert diesen Artikel!

Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.